Chronik des F.C. Blo-Wäiss Medernach

In den « Nouvelles Sportives » vom 16. August 1948 stand folgendes zu lesen:

Im Sinne des Sportgesetzes……

Jungfernspiel des F.C. Blo-Wäiss Medernach

Gestern bestritt der neugegründete FC Blo-Wäiss Medernach sein 1. Spiel und wir waren glücklich, Zeuge neuer, vielversprechender sportlicher Aktivität zu sein. Jeder, dem unser nationales Sportgeschehen am Herzen liegt, muss solche Initiative loben und besonders an der Fachpresse wird es sein, Vereine vom Schlage des Medernacher Vereines voll und ganz zu unterstützen.

GLEICHSPIEL GEGEN BASTENDORF

Auf dem sehr nett hergerichteten Spielfeld an der Diekircherstrasse standen die Medernacher in ihrem 1. Spiel gegen die Elf des FC Bastendorf. Hier die Namen der 22 Spieler:

FC Bastendorf: Berckes, Feitler, Weis, Dostert, Weis, Peffer, Toussaint, Peffer, Tex, Klasen, Tex.

FC Blo-Wäiss: Farenzena, Scheier, Alf, Oswald, Breyer, Welter, Henrion, Huss, Steies I, Thill, Steyes II.

H. Schiedsrichter Paul Berna (Rupensia Fels) leitete das Spiel, das sehr interessant war, zur allgemeinen Zufriedenheit. Beiderseits wurde mit tadellosem Einsatz gekämpft und lange Zeit schien es, als sollten die Einheimischen den Sieg davontragen, da sie mit 3:1 vorne lagen. Die Bastendorfer Gäste jedoch, die bereits eine Anzahl Spiele hinter sich haben, liessen sich nicht aus dem Konzept bringen. Gegen die sehr gute Medernacher Fünferreihe verteidigten sie mit viel Elan, nicht ohne dabei zu gelegentlichen Gegenstössen anzusetzen, die immer gefahrvoll waren, besonders da Tormann G. Farenzena bei niedrigen Flachbällen wegen einer Verletzung beeinträchtigt war.

Gegen Mitte der zweiten Halbzeit liessen die Medernacher sich die Spielweise der Gäste allzu deutlich aufdrängen, um dann aber gegen Schluss wieder mächtig aufzuholen. Jedenfalls ist das Unentschieden 4:4 beiderseits verdient.

Torschützen waren für Medernach: H. Steies (2) Huss und Thill; für Bastendorf: Tex (2), Toussaint und Weis.

Die Verantwortlichen

In sehr kurzer Zeit einen Sportverein auf die Beine zu bringen, ist keine so leichte Sache. Die Medernacher haben jedoch den Beweis erbracht, dass sie, im Dienste des Sports, uneigennützig und methodisch zu arbeiten wissen. Trotz ihrer bekannten Bescheidenheit sollen hier die Namen der verantwortlichen Vereinsdirigenten dieses jüngsten Vereins unserer Sportgeschichte aufgeführt werden:

Präsident: H. Ernest Haller; Vize-Präsident HH. Pierre Huss und Will Greisen; Schriftführer H. Albert Alf; Kassierer H. Nicolas Wies; Beisitzende HH. Joseph Peters, J-P. Hanten, Louis Kass, Fr. Breyer und Jean Arend:

Die technische Kommission begreift die HH. E. Royer, Trainer, sowie Georges Flammang und J. Huss.

Ad multos annos.

Bei jeder « Geburt » ist es nun einmal üblich, dem « Neuangekommenen » die besten Wünsche mit auf den Weg zu geben. Die « Nouvelles Sportives » freut sich deshalb, dem F.C. Blo Wäiss Medernach für die Zukunft alles Gute und bestes Fortkommen zu wünschen.