Saison 1953-54: Promotion

Für die Spiele dieser Saison verfügt der F.C. Medernach über ein neues Spielfeld, gelegen ‘im Weier ».

Die Medernacher machen die Erfahrung dass es nicht so leicht ist, sich in den höheren Divisionen zu behaupten. In der Meisterschaft kommen sie nicht über den 10. Platz hinaus, vor den beiden Absteigern Fels und Biwer. Neudorf und Echternach steigen auf.

In den Stamm der 1. Mannschaft werden die Spieler Fisch René, Jubelius Rob. und Fuchs aufgenommen.

Ein bedauernswerter Unfall ereignete sich beim Meisterschaftsspiel Fels-Medernach. Huss Roger, einer der besten Schützen des Vereins, erleidet einen Beinbruch, und scheidet für längere Zeit aus.

Am Pfingsfest sind unsere Kemmenauer Freunde zu Besuch in Medernach. Die Medernacher erinnern sich begeistert an den grossartigen Empfang, der ihnen letztes Jahr in Deutschland bereitet worden war. Sie machen sich eine Ehre daraus, den Gästen einen angenhemen Aufenthalt zu verschaffen. Das Treffen Medernach-Kemmenau endet diesmal mit 6-1 zu Gunsten der Einheimischen.

In der « Coupe du Nord » scheidet Medernach gegen Wiltz 0-2 aus.

Erwähnt sei noch, dass erstmals in der Vereinsgeschichte eine Reservemannschaft an der Meisterschaft teilnimmt. Sie belegt den 4. Platz mit 7 Punkten.